Was ist ein Privatkredit

Was ist ein Privatkredit und wofür lohnt sich ein Kredit von Privat? Ob Sie eine private Anschaffung benötigen, Sie ein neues Auto kaufen möchten oder eine Umschuldung vornehmen möchten, dann sollten Sie über einen Privatkredit nachdenken.


Da das Darlehen eines Kredits von privaten Kreditgebern in monatlich gleichbleibenden Raten zurückgezahlt wird, handelt es sich um einen Ratenkredit, bei dem sich die Zinsen über die gesamte Laufzeit nicht verändern. Privatkredite gibt es nicht nur in einer Filiale – sondern auch von Privatpersonen im Internet. Deshalb trägt der Kredit auch seinen Namen, aber auch da er ausschließlich an Privatpersonen vergeben wird. 

Kredite von Privat werden auf speziellen Kreditmarktplätzen vermittelt. Damit das Ausfallrisiko für jeden einzelnen Anleger möglichst gering gehalten werden kann, investieren immer gleich mehrere Privatpersonen in den Kredit. Zum Schutz der Gläubiger und Schuldner wird außerdem eine Bonitätsprüfung durchgeführt. So werden sowohl die Schufa überprüft als auch ein Einkommensnachweis verlangt – also genauso wie bei einer herkömmlichen Bank auch. Trotzdem verläuft die Kreditvergabe weniger streng als es bei den Kreditinstituten der Fall ist. 

Damit können auch Selbständige oder Freiberufler ein Darlehen in Anspruch nehmen, denn durch die vergleichsweise unsicheren Einkommenssituationen vergeben Banken eher selten Privatkredite an diese Gruppen.

Das Privatdarlehen kann für jede Anschaffung verwendet werden – alles was Sie sich vorstellen können, außer der Investition in den eigenen Betrieb. Der größte Vorteil solcher Privatdarlehen sind die oftmals deutlich günstigen Kondition des Privatkredits. Deshalb ist es empfehlenswert neben den Angeboten von Banken auch die von privaten Kreditgebern einzuholen.