Mit einer Umschuldung ordentlich sparen

Wann lohnt sich das Umschulden eines Kredits? Umschulden ist für viele Menschen ein heikles Thema, denn sie wissen gar nicht so genau, was das eigentlich ist. Deshalb möchten wir in diesem Artikel kurz vorstellen, wie genau das Umschulden von Krediten funktioniert und wie man damit eine ganze Menge Geld sparen kann.


Denn gerade wer noch eine lange laufenden Ratenkredit mit einem hohen Zinssatz bei der Bank hat, der kann mit der Umschuldung ordentlich Geld sparen. Doch auch wer einen Dispokredit mit einem hohen Zinssatz hat, der kann von einer Umschuldung profitieren, denn nicht selten lässt sich der gezahlte Zinssazu mit einer Umschuldung im bis zu 8% reduzieren. 

Wie kann ich meine Kredite umschulden?

Eigentlich ist es gar nicht so schwer einen Kredit umzuschulden. Zunächst sollte bei der Bank angefragt werden, wie hoch die Höhe der Restsumme ist. Gerade bei einem Dispokredit sollte bei der eigenen Bank angefragt werden, ob eine Umschuldung möglich ist. In der Regel wird sie dies erst einmal abblocken, da ungerne ein niedriger Zins gewährt wird. Doch wer damit droht die Bank zu wechseln, der wird eine gewisse Gesprächsbereitschaft bei seiner Hausbank erzielen können. Denn natürlich wird die Bank Sie gerne als Kunden behalten wollen. Und spätestens mit einem Angebot einer weiteren Bank auf dem Tisch wird Ihr Berater in der Lage sein Ihnen ein sehr gutes Angebot für die Ablösung von bestehenden Verbindlichkeiten zu einem besseren Zins zu machen.

Wo finde ich günstige Kredite um den alten abzulösen?

Mit einem günstigen Ratenkredit lässt sich im Vergleich zu einem Dispokredit oder einem teuren Konsumentenkredit eine ganze Menge sparen. Doch nur selten werden die Banken sofort ihre besten Angebote herausgeben, wenn man einmal vorsichtig nachfragt. Deshalb sollte man beispielsweise einen online Vergleichsrechner benutzen, um ein günstiges Angebot für einen Ratenkredit zu erhalten, mit dem sich eine alte Verbindlichkeit ablösen lässt.