Der Sparkassen Dispokredit

sparkassen-dispokredit-gunstigekreditecom

Sparkasse Dispokredit – Kurzfristige Überziehungen treten bei jedem einmal auf. Das Monatsgehalt ist zwar oft immer gleich, die Ausgaben sind allerdings nicht in jedem Monat in der gleichen Höhe sondern unterschiedlich. Deshalb haben sich die Dispokredite als das Mittel der Wahl für den kurzfristigen Zahlungsausgleich herausgestellt. 


Die Sparkasse bietet ihren Kunden günstige Kredite für die Kontoüberziehung an. Dabei sind hier meist keinerlei Sicherheiten gefragt. Rein der Gehaltseingang reicht aus und schon vergibt die Sparkasse das Limit auf dem Girokonto. Voraussetzung ist eine einwandfreie Kontoführung und eine Schufa ohne negative Einträge. Die Kredite auf dem Girokonto werden zwar mit einem, vergleichsweise höherem Zinssatz als bei Ratenkrediten, ausgegeben, allerdings ist die Sparkasse hier noch einer der günstigeren Anbieter. 

Kurzfristige Nutzung und schneller Ausgleich

Der Dispokredit ist nicht für eine langfristige Inanspruchnahme gedacht. Der Kredit sollte immer wieder durch die Gehaltszahlungen und andere Zahlungseingänge ausgeglichen werden. Mit diesem System sind die Kosten dann auch gering. Besonders entspannend für diese günstigen Kredite ist, dass keine monatliche Rate bei der Sparkasse fällig wird. Lediglich einmal im Quartal werden die Zinsen für diesen Kredit belastet.

Günstige Kredite darüber hinaus erfolgen dann bei einer Umschuldung. Kann man also den Ausgleich nicht innerhalb kurzer Zeit herbeiführen, dann ist es lohnenswert, den Kredit zu einem Ratenkredit umzuschulden. Dies ist jederzeit möglich, kann der Dispo doch ohne irgendeine Kündigung wieder zurück gezahlt werden.

Die Sparkasse hier hier gerne beratend tätig und bietet diverse unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten für ihre Kunden an. Auch Kunden von anderen Banken können im Vergleich zur Sparkasse umschulden und sich einiges an Zinsen sparen.